Presse

Hunderte Kinder warben auf dem Kiliansplatz für Menschlichkeit, Vielfalt und Toleranz

„Würden Sie den Ballon in die Höhe halten“, spricht ein kleines Mädchen den älteren Herrn an. Neben ihr steht ein zweites Mädchen, das ein Plakat hält. Auf dem Plakat steht in Kinderschrift das Wort „Werte“, auf dem Ballon steht „Würde“. Der Herr zögert und fragt, was dies soll. „Wir werben für ein gutes Miteinander“, hört er aus dem Kindermund. „Dann mache ich es gerne“, antwortet er, nimmt den Ballon und hält ihn in die Höhe. Weniger Meter weiter auf dem Kiliansplatz hat sich eine Schülergruppe versammelt, trägt ein Plakat mit sich: „Everyone smiles in the same language“. Wenig später stoßen weitere Gruppen hinzu, tragen Herzen und singen, andere malen mit Kreide Herzen auf das Pflaster. An einer Seite der Kilianskirche werden Zwerge aufgestellt, jeder mit einem kleinen Transparent mit Sprüchen, die zum Nachdenken anregen, wie „Unglaublich. Man redet mit Dir, obwohl Du so bist wie Du bist“.

Gekommen sind sie, um einem Aufruf der Heilbronner Bürgerstiftung zur Aktion „Heilbronn zeigt Gesicht – Für Menschlichkeit, Vielfalt und Toleranz“ zu folgen. Mehrere hundert Schülerinnen und Schüler gleichzeitig, am gesamten Vormittag und frühen Nachmittag rund zweitausend, beteiligen sich mit vielen bunten und auffälligen Aktionen. Passanten bleiben stehen, schauen auf diese ungewöhnlich große Präsenz, fragen, machen auch mit.

Auf Initiative der Lenkungsgruppe „Bündnis gegen Sucht, Gewalt und Intoleranz“ der Heilbronner Bürgerstiftung gestalteten Schulen, soziale Einrichtungen und Künstler diesen Aktionstag. „Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrpersonen und die Vertretungen vieler Institutionen haben hier eindrucksvoll ein Zeichen gesetzt, um das respektvolle Miteinander in Heilbronn zu fördern“, freut sich Angelika Biesdorf vom Vorstand der Stiftung. Mit dabei waren 20 Schulen aller Schularten sowie die Hochschule Heilbronn, die Sozialakademie USS, das Familien- und Jugendzentrum Augärtle, die ARGE Flüchtlingshilfe, die Beratungsstelle Familie und Erziehung wie auch freie Künstler – neben den öffentlichen Aktionen mit dem Schwerpunkt auf dem Kiliansplatz haben zahlreiche Teilnehmer auch beachtenswerte Aktionen in ihren eigenen Räumen durchgeführt.

 

Teilnehmer beim Aktionstag

ARGE Flüchtlingshilfe, Beratungsstelle für Familie und Erziehung, Dammgrundschule, Dammrealschule, Elly-Heuss-Knapp-Gemeinschaftsschule, Familien- und Jugendzentrum Augärtle, Fritz-Ulrich-Gemeinschaftsschule, Gerhart-Hauptmann-Schule, Grünewaldschule, Heinrich-v.-Kleist-Realschule, Hochschule Heilbronn, Johann-Jakob-Widmann-Schule, Justinus-Kerner-Gymnasium, Ludwig-Pfau-Schule, Luise-Bronner-Realschule, Michael Hieronymus, Mönchsee-Gymnasium, Paul-Meyle-Schule, Peter-Bruckmann-Schule, Robert-Mayer-Gymnasium, Rosenauschule, Silcherschule, Südstadtkids mit Susanne Pahlke, Susanne-Finkbeiner-Schule, Theodor-Heuss-Gymnasium, USS Sozialakademie, Wartbergschule.

Juni 2019


zurück zur Übersicht

News

  • 12.06.2019
    Zweite Auflage: „spiel mich! Heilbronn“ Dreizehn gestaltete Instrumente im öffentlichen Raum
    mehr
  • 07.06.2019
    Hunderte Kinder warben auf dem Kiliansplatz für Menschlichkeit, Vielfalt und Toleranz
    mehr
  • 03.06.2019
    Lobende Worte für die Aktivitäten der Heilbronner Bürgerstiftung
    mehr