Presse

Heilbronner Bürgerstiftung erwirbt „Käthchenhaus“ am Marktplatz

Die unabhängige Heilbronner Bürgerstiftung hat von der Becker-Franck-Stiftung, deren Vermögen von der Stadt Heilbronn verwaltet wird und deren Stiftungszweck der Bau und Unterhalt von Kindergärten ist, das „Käthchenhaus“ erworben. Das gotische Steinhaus am Marktplatz stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde früher von dem Heilbronner Reformator Johannes Lachmann bewohnt. Dieser ließ auch den Renaissance-Erker (1534) mit Brustbildern der Propheten Jesaja, Jeremias, Hosea und Habakuk gestalten.

Rund 1,35 Millionen Euro wird  die Heilbronner Bürgerstiftung für den Erwerb (Kaufpreis sowie Kaufabwicklung) aufbringen. Möglich ist dies, da ein Spender, der anonym bleiben möchte, der Heilbronner Bürgerstiftung eine halbe Million Euro speziell für den Kauf dieses Gebäudes zustiftete. Die weiteren Mittel sind ein Kredit sowie eine Umwidmung von Stiftungsvermögen von Finanzanlagen in Immobilienanlagen. Zins und Tilgung werden aus den Mieterträgen beglichen, zudem bleiben aus diesen Einnahmen noch Erträge für soziale Förderungen oder die Rücklagenbildung.

Seit Oktober 2017 hat die Heilbronner Bürgerstiftung ihre Geschäftsstelle im Käthchenhaus. Weiter angesiedelt sind hier auch eine Abteilung der Heilbronn Marketing, das Café Restaurant Vinum sowie diverse Privatwohnungen.

Die 2004 gegründete Heilbronner Bürgerstiftung baut damit weiter sukzessive einen Kapitalstock auf, aus dessen Erträgen gemeinnützige Zwecke unterstützt werden. Ziel der Heilbronner Bürgerstiftung ist es, das Fundament einer Bürgergesellschaft zu verbreitern. Im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe werden das freiwillige Engagement und die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung in Heilbronn gestärkt. Die Stiftung ist den Grundwerten der persönlichen Freiheit, der Toleranz und der Solidarität sowie den Grundrechten der Verfassung verpflichtet. Sie ist wirtschaftlich und politisch unabhängig und offen über konfessionelle Grenzen hinweg. Die Arbeit der Bürgerstiftung, die von einem vierköpfigen Vorstand mit Karl Schäuble, Thomas Schick, Angelika Biesdorf und Joachim Remmlinger geführt wird, fußt auf den vier Säulen „Gewalt- und Suchtprävention“, „Kinder und Jugend“ „Kultur und Heimat“ sowie „Bürgerprojekte“. Jährlich fließen rund 200.000 Euro aus Spenden und Erträgen in viele unterschiedliche Projekte in Heilbronn. Das Stiftungskapital der Bürgerstiftung erhöht sich mit dem Erwerb des Käthchenhauses auf deutlich über zwei Millionen Euro. Informationen zur Heilbronner Bürgerstiftung finden Interessierte unter www.heilbronner-buergerstiftung.de

Die Becker-Franck-Stiftung ist eine unselbständige Stiftung, deren Vermögen von der Stadt Heilbronn verwaltet wird. Stiftungszweck ist der Bau und Unterhalt von Kindergärten. Die Stiftung wurde 1973 in einem Erbvertrag der Geschwister Elisabeth und Marianne Becker errichtet und konstituierte sich 1982.


zurück zur Übersicht

News

  • 15.01.2020
    Wer möchte ein Klavier für „spiel mich!“ 2020 Heilbronn außergewöhnlich künstlerisch gestalten?
    mehr
  • 07.01.2020
    Heilbronner Bürgerstiftung erwirbt „Käthchenhaus“ am Marktplatz
    mehr
  • 06.01.2020
    10.000 Euro Spende von der Volksbank Heilbronn
    mehr