Codewort „Luisa“ – Heilbronner Bürgerstiftung finanziert Schutz für bedrängte Frauen im Nachtleben

„Luisa“ – hinter diesem Namen steht in diesem Fall keine junge Frau, sondern ein Projekt für Frauen, die im Heilbronner Nachtleben bedrängt  werden und eine Abwehr ignoriert wird. Hier hilft im Heilbronner Nachtleben künftig „Luisa“. Einfach den Namen an der Bar oder beim Türsteher erwähnen,  geht es für die Frau schnell und unkompliziert an einen sicheren Ort. Das Codewort gilt in mehreren Heilbronner Kneipen, Clubs und Bars – allerdings noch nicht in allen. Dies soll sich bald ändern. Begleitet wird das Projekt von der Beratungsstelle Pro Familia.  Für Materialien und Schulung hat die Heilbronner Bürgerstiftung 4000 Euro bereitgestellt, die von dem Projekt  sofort überzeugt war. Denn Gewaltprävention ist schon seit vielen Jahren ein Förderschwerpunkt der Stiftung und dieses Projekt ein weiterer Baustein zu einem Reigen perfekter Präventionsmaßnahmen, wie Thomas Schick und Angelika Biesdorf vom Vorstand der Bürgerstiftung betonen. Ein Reigen, der in den Kitas beginnt, besonders getragen durch das Bündnis gegen Sucht, Gewalt und Intoleranz, und jetzt bis in die Nachtstunden reicht.


zurück zur Übersicht

News

  • 15.01.2020
    Wer möchte ein Klavier für „spiel mich!“ 2020 Heilbronn außergewöhnlich künstlerisch gestalten?
    mehr
  • 07.01.2020
    Heilbronner Bürgerstiftung erwirbt „Käthchenhaus“ am Marktplatz
    mehr
  • 06.01.2020
    10.000 Euro Spende von der Volksbank Heilbronn
    mehr