sicher@net - Kooperation zwischen Sozialstiftung der KSK und der Heilbronner Bürgerstiftung

Eine Kooperation im Rahmen des Projektes sicher@net haben die Sozialstiftung der Kreissparkasse Heilbronn und die Heilbronner Bürgerstiftung vereinbart. Das Projekt umfasst die Thematik der Digitalisierung und möchte in Form von Workshops, Schulungen, Fortbildungen sowie Elternabenden über die Gefahren informieren und eine Anleitung zu sicheren Nutzung der digitalen Medien bieten. Das Angebot richtet sich dabei an die Zielgruppen Schüler, Lehrer und Eltern.

Mit dieser Kooperation erklärt sich die Heilbronner Bürgerstiftung bereit, die Lehrerfortbildungen im Rahmen des sicher@net Projekts im Stadtkreis Heilbronn mit einem Betrag von maximal 5.000 Euro jährlich zu unterstützen. Darüber hinaus wird die Heilbronner Bürgerstiftung in Projektbesprechungen über die Entwicklung des Projekts informiert und erhält die Möglichkeit an Fortentwicklungen mitzuwirken. Die Kooperation besteht zunächst unbefristet. Ein wichtiger Partner des Präventionsprojektes ist „Sicher im HeilbronnerLand“, der Förderverein für Kriminalitätsvorbeugung und Verkehrssicherheit.

Mit dem Förderprojekt sicher@net werden Lehrkräfte, Schüler und deren Eltern über Risiken aufgeklärt und werden damit präventiv gegen Straftaten und Gewalt im Internet aktiv. Als Referenten stehen die Experten der mecodia Akademie, einem mehrfach ausgezeichneten Unternehmen im Bereich der Neuen Medien, sowie das Präventionsteam der Polizei bereit.

Schulen können sich aus dem umfassenden Schulungsangebot aus Vorträgen, Workshops, Seminaren und Fortbildungen ein individuelles Programm zusammenstellen. Sie wählen dabei individuell aus den Themenbereichen sichere Internetnutzung sowie Mobbing- und Gewaltprävention.

sicher@net hat eine sehr wichtige Aufgabe, denn praktisch in allen Familien sind Mobiltelefone, Computer/Laptop, Fernsehgeräte sowie ein Internetzugang vorhanden. Fast 90 Prozent der 12- bis 19-jährigen sind täglich online. Ganz gravierend: Über jeden fünften Jugendlichen wurden über das Netz bzw. über das Handy schon einmal falsche oder beleidigende Inhalte über seine Person verbreitet. Zudem können rund vierzig Prozent der Jugendlichen bestätigen, dass in ihrem Bekanntenkreis schon mal jemand im Internet fertig gemacht wurde.

Februar 2021


zurück zur Übersicht

News

  • 13.04.2021
    Heilbronner Bürgerstiftung überrascht Senior*innen mit liebevoll gestalteten Frühlingsgrüßen
    mehr
  • 22.03.2021
    Förderanträge an Kinderbeirat der Bürgerstiftung „Children for a better World“ unterstützt Aktivitäten
    mehr
  • 08.03.2021
    „Engagement trotzt Pandemie“ Preis der Heilbronner Bürgerstiftung 2021
    mehr