„spiel mich! Heilbronn“ belebt Heilbronn im Herbst

Projekt der Bürgerstiftung startet am 24. August öffentlich

„spiel mich! Heilbronn“ war bereits zweimal eine sehr erfolgreiche Sommeraktion der Heilbronner Bürgerstiftung und ihren Projekt-Partnern Klavier Kern und Stadt Heilbronn, mit öffentlich bespielbaren Klavieren in der Heilbronner Innenstadt. Neben dem Spielen der Klaviere war die besondere Gestaltung der Instrumente ein absoluter Hingucker. Darauf mussten die Heilbronner im vergangenen Jahr coronabedingt leider verzichten. Doch ab Ende August können die Heilbronner wieder ihre musikalische Leidenschaft aufleben lassen oder diese und sieben toll gestaltete Klaviere genießen: Gestartet wird mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung mit dem neunjährigen Shukai Zhang von der Begabtenförderung der Städtischen Musikschule Heilbronn am Klavier sowie mit Grußworten durch Karl Schäuble vom Vorstand der Bürgerstiftung und Bürgermeisterin Agnes Christner am Dienstag, 24. August, um 11 Uhr auf dem Kiliansplatz. Aufgrund der aktuellen, immer noch von der Pandemie geprägten Situation, wird in diesem Jahr auf Events rund um die Instrumente verzichtet. „spiel mich! Heilbronn“ wird bis 5. Oktober an sieben Plätzen möglich sein.

Dies sind die sieben Klaviere und ihre Stadtorte im Einzelnen: Das „Kinderklavier“ steht im Botanischer Obstgarten, die Gestaltung stammt von Anja Grunwald gemeinsam mit einer Klasse der Sozialakademie USS. Das Klavier „Historische Stadtansichten“ steht auf dem Marktplatz, dieses Motiv realisierte Paula Frank. „Die Stadt der Künste“ ist das Instrument auf dem Kiliansplatz tituliert. Die Darstellungen malte das Freie Katholische Bildungszentrum St. Kilian Heilbronn gemeinsam mit Sina Böhringer. Das „Steamiano“ steht am Götzenturm, die Gestaltung entwarfen "3Days" (Maria Loistl, Pierre Scholl, Ryan Vavouras) von der Kolping Schule für Gestaltung. Das Klavier „Kleckse“ ist auf der Hefenweiler Insel zu bespielen und zu betrachten. Dieser Entwurf stammt von  Lisa Hammer, Akademie für Kommunikation. Klavier Nummer sechs nennt sich „Smileys“, es steht auf der Neckarbühne, dies Idee setzte Erkan Arinlik, Akademie für Kommunikation, um. „einfach bunt“ ist der Titel eines weiteren Klavieres auf dem Neckarbogen beim Café Samocca, gestaltet wurde es von Evita Murvai, ebenfalls von der Akademie für Kommunikation.

Karl Schäuble und der gesamte Vorstand der Stiftung sind glücklich, das beliebte Projekt wieder aufleben lassen zu können, auch dank einer breiten Unterstützung: „Die Heilbronner Bürgerstiftung bedankt sich bei allen Stiftern, die ein Klavier zur Verfügung gestellt haben, besonders bei Piano Transport Heinzmann, für die fachliche Beratung und Unterstützung bei Herbert Kern, bei der Stadt für das gute Miteinander bei der Standortgenehmigung sowie bei allen Paten, die die Instrumente in den kommenden Wochen in ihre „Obhut“ nehmen“.

August 2021

 


zurück zur Übersicht

News

  • 04.10.2021
    Kinderbeirat der Heilbronner Bürgerstiftung setzt über Einhundert Bäumchen für Waldpatenprojekt
    mehr
  • 30.09.2021
    Bürgerstiftungen finden ungebremst Zuspruch - Heilbronn gehört zu den größeren bundesweit
    mehr
  • 21.09.2021
    Noch wenige Tage Zeit für Förderanträge an den Heilbronner Kinderbeirat
    mehr