Erfolgreiche Merian-Erwerbe für das Stadtarchiv durch Förderung der Heilbronner Bürgerstiftung

Dank einer finanziellen Unterstützung über rund 5.000 Euro der Heilbronner Bürgerstiftung gelang es dem Stadtarchiv Heilbronn, erfolgreich acht  Bände der „Naturgeschichte aus den besten Schriftstellern mit Merianischen und neuen Kupfern“ (1772-1782), hergestellt von der Eckebrecht’schen Buchhandlung Heilbronn, zu ersteigern. Als Verfasser bzw. Bearbeiter des anonym erschienenen Werks werden die beiden Heilbronner Johann Mathias Decker und Friedrich August Weber angenommen. Die Kupfertafeln stammen von Matthäus Merian d. J. und Caspar Merian. Mit den bereits vorhandenen Bänden liegt dem Stadtarchiv nun eine nahezu vollständige Ausgabe des seltenen Werks vor. Einzig fehlend sind nur noch die Teile 11-12 der Vögel.

Die Bände selbst stammen alle aus der Bibliothek der Franziska von Hohenheim. Die 8 Bände umfassen die Teile 1 bis 6 der „Vierfüßigen Thiere“ mit 84 Tafeln, Teile 1-´bis 10 (v. 12) der Vögel mit 43 Tafeln, sowie die Teile 1 und 2 der Sommervögel (= Schmetterlinge) mit 12 Tafeln.

Juni 2023

Titelseite Band Vögel, erster Abschnitt

 

Beispiel Buchseite und Merianstiche. Band Vögel erster Abschnitt

Schöngestaltete Vortitelseite. Band Vögel, erster Abschnitt

Fotos: B. Kimmerle / Stadtarchiv Heilbronn.


zurück zur Übersicht

News

  • 10.06.2024
    Selbst die Sonne strahlte beim Baumtauffest
    mehr
  • 21.05.2024
    Förderungen der Bürgerstiftung liegt bei über 4,6 Millionen Euro Auszeichnung für Erfrierungsschutz und Stifter Ralf Klenk
    mehr
  • 16.04.2024
    „Mindere deinen CO2-Fußabdruck“ Heilbronner Bürgerstiftung startet Klima-Spendenaktion
    mehr