Respekt

Mit 7.000 Euro unterstützt die Heilbronner Bürgerstiftung das Projekt „RESPEKT“. Es wendet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die physische, psychische oder sexuelle Gewalt und Zwang in familiären Beziehungen erleben oder erlebt haben bzw.  ausüben, oder deren Prägung und Haltung Gewalt in partnerschaftlichen Beziehungen fördern. „RESPEKT“ verbessert die Chancen auf die Entwicklung von Beziehungsmustern, die von Respekt und Selbstverantwortung geprägt sind.

Im Fokus stehen drei Zielgruppen: 1. Akut von Gewalt-/Zwangssituationen (incl. Zwangsverheiratung) im familiären Umfeld betroffene oder bedrohte Jugendliche, Mädchen und Jungen, bis 27 Jahre, 2. Schülerinnen und Schüler, Jugendliche und junge Erwachsene, die als Brückenfunktion für Betroffene infrage kommen,  3. Personen, die mit Betroffenen in Kontakt sind: Lehrerinnen und Lehrer, Fachkräfte aus sozialen Bereichen, Sachbearbeitende aus Agenturen, Behörden usw. sowie Personen in Multiplikatoren-Funktion.

Das Projekt ist in die bestehenden sozialen Strukturen eingebunden, dies beinhaltet die Kooperation mit den verschiedenen beteiligten Institutionen der Kommune und des Landkreises, wie den Schulen, den Jugendämtern, den Sozialämtern, den Agenturen für Arbeit und der Stadt Heilbronn (Integrationsbeauftragte, Frauenbeauftragte).

 

News

  • 21.10.2019
    Talente der Musikschule werden von der Heilbronner Bürgerstiftung gefördert
    mehr
  • 16.10.2019
    Literarisches Konzert „Truthahn mit Whiskey“
    mehr
  • 10.10.2019
    „Preis der Heilbronner Bürgerstiftung 2019“ geht an Ambulanten Hospizdienst und ARGE Flüchtlingshilfe
    mehr